previous arrow
next arrow
Slider

Ich bin Expertin für Ihren Darm und Ihre Gesundheit

Darmgesundheit

Psyche & Seele
Persönlichkeitsentwicklung

Nahrungsergänzung

Mein Persönlichkeitstraining im Bereich Mut und Selbsbewusstsein hilft Dir, Deine Erkrankung zu verstehen und mit ihr zu leben.

Über mich

Hier möchte ich mich Ihnen vorstellen und von meinem Weg erzählen, der mich jetzt hierhin und hin zu Ihnen geführt hat. Mein Wunsch ist es, dass auch Ihr Weg, der Sie zu mir geführt hat, eine positive Wendung nimmt.Mein Name ist Susanne Schubert und ich bin 1960 in Lüdenscheid geboren. Nach wie vor lebe und arbeite ich in meiner Heimat.

1989 wurde ich sehr krank. Ständige Durchfälle erwirkten einen starken Gewichtsverlust 49 kg runter. Das ist bei einer Größe von 173 cm entschieden zu wenig. Erst 1992 erfolgte die konkrete Diagnose: Colitis ulcerosa.
(Die Colitis ulcerosa gehört zur Gruppe der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Sie ist durch einen entzündlichen Befall des Dickdarms gekennzeichnet. Anders als beim Morbus Crohn ist von der Entzündung nur der Dickdarm kontinuierlich betroffen, und diese ist auf die Darmschleimhaut beschränkt.)

Persönlichkeitstrainerin und Darmexpertin

Symptome und Beschwerden Ihnen hier zu erläutern, erspare ich Ihnen. Das ist wirklich mehr als unangenehm. Wikipedia gibt Ihnen dazu bei Bedarf gerne mehr Auskunft.

Ich unterzog mich sodann einer schweren OP, der Teilresektion des Dickdarms, was ein geschwächtes Immunsystem zur Folge hatte. Spätestens jetzt wurde mir bewusst was es damit auf sich hat, wenn man sagte: Die Gesundheit liegt im Darm.

1994 ereilte mich eine Gold-, Silber- und Nickelallergie.

Nur ein Jahr später, 1995, überkam mich die Neurodermitis.

1998 folgte eine Soja-Allergie und 2002 Polyarthritis.

Auch auf verschiedenste Rheumamedikatente reagierte ich allergisch.

Ich wurde mit hochdosiertem Cortison und Schmerzmitteln behandelt.

2004 kam eine Sonnenallergie dazu und 2005 sogar eine Lichtallergie.

Wie das Leben dann aussieht, kann sich kaum einer vorstellen.

Dass ich 2009 letztlich an Depressionen litt, ist im Grunde nur logisch.

2010 befand ich mich dann in Psychotherapie.

Und dann war klar, ich muss dringend etwas für mich tun.

So begann ich 2011 mein Studium zur Ernährungsberaterin am btb (Berufsbildungswerk für therapeutische Berufe) in Wuppertal.

2012 habe ich das Studium mit Zertifikat abgeschlossen.

Mit dem erlangten Wissen und der konsequenten Ernährungsumstellung und Nahrungsoptimierung

ist es mir gelungen, meine Allergien zu besiegen.

Auch die Colitis ulcerosa ist inzwischen ausgeheilt und durch meinen Internisten bestätigt.

Sogar das Rheuma ist fast gänzlich verschwunden, letzter Rheumaschub 2014.

Diese wundervollen Erfahrungen möchte ich weitergeben und wie könnte ich das besser,

als Menschen dabei zu helfen, ihre Ernährung zu überdenken und zu verändern?

Die Gesundheit liegt im Darm.

Du hast seit Monaten Probleme mit dem Darmtrakt?

Du hast Verwachsungen im Darm?

Du hast eine Entzündung im Darm und bekommst sie nicht weg?

Dein Stuhlgang ist immer besorgniserregend?

Wie hält man den Darm gesund?

Was tut dem Darm gut?

Was hat die Psyche mit dem Darm zu tun?

Warum spielt meine Verdauung verrückt?

Warum vertrage ich keine Milchprodukte mehr?

Ist es der Darm?

Ein kranker Darm kann die Ursache für viele Erkrankungen sein. Allergien, Ängste, Depressionen, von Heuschnupfen bis Rheuma, von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis zu Autoimmunerkrankungen. Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, selbst ADHS kann von einem kranken Darm verursacht werden. Lassen Sie uns herausfinden, wie Sie kritischer mit Nahrungsmitteln umgehen können.
Die meisten Nahrungsmittel sind chemisch oder synthetisch behandelt worden. Viele der sog. Natürlichen Aromastoffe werden durch Schimmelpilze produziert. Das Verbrauchervertrauen wird missbraucht. Falsche Ernährung, Medikamente und bestimmte Nahrungsmittelzusätze schädigen unseren Körper. Der Darm ist wie das Wurzelwerk eines Baumes. Die gesunde Darmflora besteht aus 500 bis 1000 verschiedenen Bakterienstämmen. Sie leben in Symbiose mit uns und bilden das Immunsystem der Darmschleimhaut. Was passiert bei Fehlernährung? Fehlernährung, Antibiotika, Konservierungsstoffe und Zusatzstoffe führen zu einem Ungleichgewicht.

Krankmachende Bakterien können sich ungehemmt vermehren. Es kommt zu Gärung und Übersäuerung. Es entstehen toxische Abbaustoffe, die über die Darmschleimhaut ins Blut gelangen. Dauert diese Fehlernährung über Wochen oder Monate an, verändert sich die Darmschleimhaut. Die Durchlässigkeit erhöht sich. Es kommt zu chronischer Übersäuerung, und die fördert chronische Entzündungen. Allergien, Rheuma, Migräne, Übergewicht entstehen so.
Die Giftstoffe werden im Gewebe abgelagert, im Bindegewebe, in der Muskulatur, in den Fettzellen. Je nachdem in welchem Bereich des Körpers die Depots sind, kann es zu verschiedensten Erkrankungen führen. Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen. Chronische Schmerzen bis zu Rheuma, Depressionen und Ängste, Darmerkrankungen, Erkrankungen des Immunsystems, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Übergewicht und Adipositas.

Wie ich arbeite:

Zunächst einmal ein ausführliches individuelles Gespräch,

denn es geht nicht um etwas, was zig andere auch betrifft, sondern um Sie persönlich.

Was ist Ihnen wichtig?

Ernährungsumstellung? Nahrungsoptimierung? Abnehmen? Allergien reduzieren? Gesunde Lebensmittel? Gesund kochen? Mehr Energie? Besseren Schlaf? Stärkeres Immunsystem?

Je nach Bedarf erfolgt eine Analyse Ihres Gesundheitszustandes.

Auf Wunsch empfehle ich Ihnen die Produkte, die Sie benötigen um Ihr Ziel zu erreichen.

Wichtig ist eine wöchentliche Ergebniskontrolle.

Auf Wunsch erarbeite ich mit Ihnen ein 90-Tage-Ernährungskonzept. Auch hier ist die wöchentliche Kontrolle erforderlich.

Kostenfrei können Sie sich in einem Anwenderforum bei facebook zusätzliche Motivation holen.

Wenn Sie nur etwas zu den Kosten wissen möchten, lassen Sie mich zuerst wissen,
was Sie in Ihrem Leben verändern möchten.

Umdenken im Bauch

Was soll das bedeuten?

Das muss wohl etwas mit dem Bauch zu tun haben, oder?

Oder mit dem Bauchgefühl?

Gehören der Bauch und das Bauchgefühl nicht zusammen?

Ja, doch !

Na klar!

Und was sagt Ihnen Ihr Bauch?

Und wie verlässlich ist Ihr Bauchgefühl?

Was macht Ihr Bauch?

Ah, zu dick ist er………..wer sagt das?

Hören Sie denn eigentlich auf Ihren Bauch?

Nein? Dann wirds aber höchste Zeit 🙂

Umdenken beginnt im Bauch!

Ja, auch in Ihrem!

28

Jahre
Erfahrung

128

zufriedene
Kunden

100

Verlorene
Kilos

Bekannt aus den Magazinen:

Mitglied beim:

Ausbildung:

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok